In der Nähe der Schleuse 100 im Mühlenwörth, ist das Wasserschloss Villa Concordia zu sehen. Erbaut wurde es um 1717. Die Bauarbeiten des Schlosses endeten 1720, für die Gartenanlage aber erst 1722. Wie viele andere Prunkgebäude in Bamberg, wurde auch das von Johann Dientzenhofer geplant.
Die Villa Concordia wechselte einige Besitzer bis der Verein „Gesellschaft Concordia“ das Schloss um 1837 erwarb, bis es dann letztendlich 1935 in den Besitz der Stadt Bamberg überging.

Das internationale Künstlerhaus

Seit 1998 ist es Sitz des Künstlerhauses, welches bis zu zwölf Künstlern der Bildenden Kunst, Literatur und Musik ein Stipendium ermöglicht.  Mehrmals im Jahr finden Ausstellungen der eigenen Werke, Lesungen und Konzerte der Stipendiaten statt.
Für ein Stipendium kann man sich nicht bewerben, sondern das entscheidet das Kuratorium und die Sachverständigen des Künstlerhauses, die die Kandidaten dann dem Bayerischen Kultur-Minister vorstellen. Vor allem etablierte Künstler finden Unterstützung, um sich auf ihre Projekte konzentrieren zu können.

In der Villa Concordia finden regelmäßige Veranstaltungen statt.

Villa Concorida Chance Jugend Fähre

Die Chance-Jugend-Fähre

Bis 1960 verband eine Fußgängerbrücke die Inselstadt mit dem Berggebiet. Ab da an nutzt man eine kleine Fähre, um ans andere Ufer zu gelangen. Der Einstieg erfolgt direkt gegenüber der Schleuse 100.
Das Besondere daran ist aber, dass mit dem Projekt benachteiligte junge Menschen unterstützt werden. So entstand die Chance-Jugend-Fähre. Die Fahrt kostet nur 1 Euro und der Erlos fließt ins Projekt. Zwischen April und Oktober können Besuche die Fähre nutzen.

In Zusammenarbeit mit inFranken.de, das Online-Portal für Franken.

Bianca Eberle

Bianca Eberle

Bamberg ist mehr als eine Stadt. Bamberg ist ein Lebensgefühl.

ALLE TOUREN

IN EINER APP

Ein ganz besonderer Reiseführer: digital, mobil und interaktiv. Jetzt App installieren und Bamberg erkunden!

Sehenswürdigkeiten in Bamberg: Villa Concordia
Sehenswürdigkeiten in Bamberg: Villa Concordia