Historische Baukunst und atemberaubende Sehenswürdigkeiten stehen für Bamberg. Die schöne Beleuchtung vertreibt die Schattenseiten der Nacht und lässt den Zauber der Stadt erstrahlen. Bei einem abendlichen Spaziergang kann der Flair von Bamberg in einem anderen Licht erlebt werden. Zudem macht das Wechselspiel von Fluss und Stadt den Spaziergang mit den Liebsten unvergesslich. Doch ohne wertvolle Tipps bleiben die einzigartigen Ecken in Bambergs Abendstunden versteckt.  Die neue Tour „Romantische Plätze“ in unserer Erlebnis-App zeigt Geheimtipps und erweckt die Romantik der Stadt.

Am Flussufer entlang

Der südliche Nebenfluss des Mains verleiht der Stadt erst ihren Charakter. Zu einem perfekten Start in den romantischen Abendspaziergang gehört deshalb der Weg entlang der Regnitz. Geschmückt von Brücken, idyllischen Häusern und dem Hafen können ein paar schöne Stunden am Ufer verbracht werden.

Die altertümlichen und modernen Brücken oberhalb der Regnitz verbinden unabhängige Siedlungskerne miteinander. Angefangen bei der Kettenbrücke. Von hier aus kann von Gartenstadt in Richtung Altstadt gelaufen werden. Nicht nur die schönen Lichter des nächtlichen Übergangs sind romantisch, die vielen Liebesschlösser am 2010 errichteten Bauwerk sprechen für sich. Im Zuge der Romantik kann gemeinsam die große Liebe verewigt werden. Der moderne Brückenbau erinnert außerdem an eine der ersten Kettenbrücke Bayerns, die in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts errichtet wurde. Sie war auch ein Vorbild für eine berühmte Brücke dieser Art – die Brooklyn Bridge in New York.

Bei einem Streifzug vom rechten zum linken Regnitzarm, wird eine der beliebtesten Anlaufstellen mit zwei eisernen Kränen ansichtig. Ausstellungsstücken gleichend, stehen sie am Regnitzufer, ihre kurzen Ketten mit Haken baumeln träge im Wind. Sie sind jedoch von immenser Bedeutung: das Zeichen für den Hafen „Am Kranen“ in Bamberg. Von hier aus bieten sich romantische Bootstouren an. Nicht bei Nacht, jedoch im Abendrot können 80-minütige Touren gebucht werden. Ein unvergleichliches Ereignis, welches den Abend zu etwas ganz Besonderem macht!

Der italienische Charme

Fällt der Blick auf die Häuserzeile am östlichen Flussufer der Regnitz, so eröffnet sich dem Auge eine malerische Kulisse: Von den Einheimischen wird die ehemalige Handwerker- und Fischersiedlung liebevoll „Klein Venedig“ genannt. Die dicht gedrängten Fachwerkbauten und winzigen Gärten, die direkt am Wasser liegen, verleihen dem Stadtviertel auch in der Nacht Charme und Charakter. Am letzten vollen Wochenende im August wird diese Kulisse noch interessanter. Bei der jährlichen Sandkerwa findet auf der Regnitz das Fischerstechen statt. Ein Erlebnis für Jung und Alt.

Das harmonische Künstlerhaus

Wer am Ufer der Regnitz entlang des Mühlwörths schlendert, erblickt auf der anderen Seite des Flusses ein prachtvolles Barockgebäude – das Wasserschloss Villa Concordia des Johann Ignaz Tobias Böttinger, das wahrscheinlich von Johann Dientzenhofer in den Jahren 1716 bis 1722 im barocken Stil umgebaut wurde. Heute beherbergt es das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia. Der Name „Concordia“ steht für Harmonie und vermittelt auch in der Nacht meditativen Einklang.

Sehenswürdigkeiten als Zeichen der Stadt

Das wohl bekannteste Bauwerk der Weltkulturerbestadt ist neben dem Dom das Alte Rathaus. Schwebend über der Regnitz, schimmert es auf der Oberen Brücke im Abendhimmel. Die Beleuchtung lässt das Gebäude noch deutlicher zu Geltung kommen. Doch nicht zu vergessen ist das sogenannte „Rottmeisterhäuschen“. Das Fachwerkhäuschen, was sich daran anschmiegt findet im 14. Jahrhundert seine erstmalige Erwähnung und wurde im 17. Jahrhundert erneuert. Somit gehört es auch schon lange zur historischen Kulisse Bambergs.

Der Weg durch die Gässchen Richtung Altstadt führen Richtung Dom, welcher den Kern des Weltkulturerbes von Bamberg darstellt. Obwohl der Dom im Inneren weitaus mehr zu bieten hat, sollte der nächtliche Weg an der Kirche vorbei nicht ausgelassen werden. Der Kontrast zwischen dem düsteren Domuntergrund und dem hell beleuchteten Architekturwerk ist einzigartig. Der Dom wird durch altertümliche Epochen geschmückt. Sogar die vier Türme des Bauwerkes haben unterschiedlichen historischen Hintergrund. Die Osttürme sind rein romanisch gestaltet, die Westtürme gehören jedoch gotischer Baukunst an, einer Epoche vom 12. bis zum 15. Jahrhunderts.

Über den Dächern von Bamberg

Die Straße rund um den Dom führt zur Neuen Residenz, die auch am Domplatz angesiedelt ist. Umhüllt vom Panoramablick, kann zur warmen Jahreszeit im Innenhof den Duft von rund 4500 Rosen genossen werden. Die Anlage ist ein Ziel für jeden, der Sehnsucht nach Freiheit verspürt. Vor dem Betrachter breitet sich die mit Licht bedeckte Stadt aus, der nächste Hügel Richtung Norden, der Michelsberg mit seiner imposanten Klosteranlage, liegt zum Greifen nahe. Auch der Weg zum Michelsberg ist ein Highlight in der Nacht: Nach dem Berganstieg auf dem „Benediktinerweg“ steht die Belohnung bevor. Von der Terrasse des Kloster St. Michael wartet ein überwältigender Ausblick über die gesamte Stadt. Dies rundet den romantischen Spaziergang  perfekt ab.

Spazieren im roten Lichts des Sonnenuntergangs, picknicken im Park oder einfach den auf die Dächer der Stadt genießen. Wenn du Lust bekommen hast, unsere Romantische Plätze Tour auszuprobieren, dann hol dir einfach unsere Hello Bamberg App und erkunde Bamberg ganz individuell – egal ob bei Tag oder Nacht.

Bianca Eberle

Bianca Eberle

Bamberg ist mehr als eine Stadt. Bamberg ist ein Lebensgefühl.

ALLE TOUREN

IN EINER APP

Ein ganz besonderer Reiseführer: digital, mobil und interaktiv. Jetzt App installieren und Bamberg erkunden!

Bamberg bei Nacht - Romantische Plätze Tour
Bamberg bei Nacht - Romantische Plätze Tour