Unser fränkisches Rom ist nicht nur ein touristischer Hotspot, sondern auch eine beliebte Kulisse für Filme. Seit 1956 diente insbesondere die Altstadt Bambergs als Drehort für insgesamt 18 Filme und Serien. Wir haben für Euch in der Filmkiste gewühlt, verraten Euch die fünf bekanntesten Filme aus Bamberg und wo sie gedreht wurden.

  1. Das fliegende Klassenzimmer (1973) – Der Klassiker

Diese Verfilmung des Kinderbuches von Erich Kästner unter der Regie von Werner Jacobs handelt vom Schulalltag einiger Internatjungs, ihrer Feindschaft zu den Realschülern und dem Traum, spontan überall auf der Welt hinfliegen zu können. Neben vielen Straßen in und um die Altstadt Bambergs, wurde als Filmkulisse insbesondere das tatsächlich existierende Internet Aufseesianum in der Nähe des Jakobsplatzes verwendet.

  1. Das Sams – In Bamberg zu Hause

Die kindliche Figur mit roten Haaren, einer Schweinenase und blauen Punkten im Gesicht, entstammt der Schreibfeder des Kinderbuchautors Paul Maar. Die Geschichten um das Sams wurden in Bamberg zu drei Filmen verarbeitet. Paul Maar beteiligte sich intensiv am Drehbuch und den Dreharbeiten zu Das Sams (2001), Sams in Gefahr (2003) und Sams im Glück (2012). Die Bamberger Altstadt wurde hier vielseitig genutzt, ebenso wie das Wohnhaus des Sams und seinem selbst gewählten Vater Herr Taschenbier: Das Haus zum Einhorn in der Judenstraße 16.

  1. In der Welt habt ihr Angst (2010) – Melodramatische Szenen in Bamberg

Der Film von Hans W. Geißendörfer erzählt von einem drogensüchtigen Pärchen, das gemeinsam versucht von den Drogen loszukommen. Nach einem gescheiterten Überfall in ein Antiquariat, um Geld für die Flucht nach Neuseeland zu bekommen, bricht die Welt der beiden jedoch zusammen. Der Laden ist das Antiquariat Lorang auf der Oberen Brücke, direkt vor dem Alten Rathaus. Außerdem dienen zahlreiche Straßen und Gassen Bambergs als Filmkulisse, so wie einige Kneipen und Häuser der Sandstraße.

  1. Resturlaub (2011) – Bamberger Kneipenkultur im Film

Die Kömodie berichtet von Pitschi, der in einer Bamberger Brauerei arbeitet und mit seinen Kumpels gerne feiern geht. Mit der Hochzeit seines Freundes, hegt auch Pitschis Freundin den Wunsch nach Gesetztheit. Doch ehe Pitschi sich einem spießbürgerlichen Leben hingibt, flieht er lieber nach Südamerika. Die Literaturverfilmung des gleichnamigen Buches von Tommy Jaud, spielt insbesondere in der Altstadt Bambergs. Pitschi wohnt am Pfahlplätzchen und die Dreharbeiten der Hochzeit seines Freundes fanden im Live Club statt.

  1. Die drei Musketiere (2011) – Hollywood zu Gast in Bamberg

Der Film basiert wie viele Vorherige lose auf der Geschichte der drei Musketiere von Alexandre Dumas dem Älteren. Obwohl die Handlung im mittelalterlichen Paris spielen soll, wurde der Film nur in Deutschland gedreht. Gleich zu Beginn des Filmes gibt es einen Schwertkampf mit der Alten Hofhaltung als Filmkulisse zu bewundern. Außerdem wurde der Domplatz sowie die Obere Brücke für den Film genutzt. Bamberg-Kenner merken jedoch schnell, dass Dank moderner Computeranimation diese Brücke nicht maßstabsgetreu abgebildet wurde und vor dem Domplatz auch kein Meer liegt.

Habt ihr diese fünf Filme aus Bamberg schon gesehen? Wenn nicht, solltet ihr das unbedingt nachholen und wer jetzt Lust auf Kino bekommen hat, der ist in Bamberg genau richtig, denn dort finden vom 21. bis 27. Januar die 29. Bamberger Kurzfilmtage statt.

Bianca Eberle

Bianca Eberle

Bamberg ist mehr als eine Stadt. Bamberg ist ein Lebensgefühl.

ALLE TOUREN

IN EINER APP

Ein ganz besonderer Reiseführer: digital, mobil und interaktiv. Jetzt App installieren und Bamberg erkunden!

Playstore Icon
appstore Icon